Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Stadtradeln

Größtes Team: Waldkindergarten Waldwichtel Stockheim

STADTRADELN 2018: Drei Rekorde aufgestellt

Die Stadt Brackenheim hat im Jahr 2018 vom 10. bis 30. Juni zum 3. Mal am STADTRADELN teilgenommen. Das Ziel war, innerhalb von drei zusammenhängenden Wochen so viele Kilometer mit dem Rad zu fahren wie möglich; ob zur Arbeit, zum Einkaufen, zur Schule oder als Freizeitvergnügen; ob in Brackenheim, in Baden-Württemberg oder irgendwo im Urlaub. Jede/r, die/der in Brackenheim wohnt, arbeitet oder zur Schule geht, konnte und sollte mitradeln und viele oder wenige Kilometer - ganz nach Wetter, Lust und Laune - zum Gesamtergebnis beitragen. Und es gab auch etwas zu gewinnen: 300 € für das größte Team und 200 € für die Schulklasse mit den meisten Kilometern.

Drei Rekorde aufgestellt
Brackenheim hat 2018 tatsächlich drei Rekorde aufgestellt: 492 Radler*innen sind in 43 Teams exakt 112.578 Kilometer geradelt und haben damit den Äquator 2,81 mal umrundet. Herzlichen Glückwunsch an alle!

Beste Schulklasse: Team Zagy 5a

Preisverleihung am 19. Juli vor dem Rathaus

Die 112.573 km, 33.921 km mehr als im Jahr 2017, sind ein hervorragendes Ergebnis, das in diesem Jahr auch zwei besonderen Teilnehmergruppen zu verdanken ist: Dem Waldkindergarten Waldwichtel aus Stockheim und dem Zabergäu-Gymnasium.

Bürgermeister Rolf Kieser überreichte deshalb auch den Sonderpreis über 300 € für das größte Team dem Waldkindergarten. Frau Anja Muth konnte sage und schreibe 89 Kinder und Erwachsene zum Radeln motivieren, 68 von ihnen radelten in den drei Wochen mehr als 42 km oder 2 km pro Tag. Das jüngste Kind (4 Jahre) kam auf 30 km, die meisten Kilometer schaffte ein 5-jähriger mit 115 km.

Ein weiterer Garant für das tolle Gesamtergebnis waren die Klassen 5a, b und c, 7a und c sowie 9b des Zabergäu-Gymnasiums. Als Sonderpreis Schulklassen (mindestens 8 Schüler/innen + Lehrer/in mussten es sein) gab es für das Team mit den meisten Kilometern 200 € für die Klassenkasse. Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf mit folgendem Ausgang:

  • 1. Platz, Team Zagy 5a - 2.279 Kilometer - Lehrerin Petra Eisenmann
  • 2. Platz, Team Zagy 7c - 2.022 Kilometer - Lehrer Bernhard Gärttner
  • 3. Platz, Team Zagy 5c - 1.998 Kilometer - Lehrerin Frauke Sonnentag

Die weiteren Plätze: Zagy 9b (1.664 km), Zagy 7a (585 km), el-osso (335 km) und Zagy 5b (285 km). Bei so viel Engagement ließ sich der Klimaschutzmanager "nicht lumpen" und stellte kurzerhand für den 2. Platz 150 € und für den 3. Platz noch 100 € für die Klassenkasse bereit,die ebenfalls durch Bürgermeister Kieser überreicht wurden.
Mit dem Teamergebnis von 2.279 Kilometern hat die Klasse 5a auch den 1. Platz unter 22 teilnehmenden Schulklassen im Landkreis Heilbronn in der Kategorie "Schulklasse - Teamergebnis absolut" erradelt!

Außerdem radelten zwei Brackenheimer Schüler (Fabian Schrack und Johannes Rieger) des Realgymnasiums Güglingen zusammen 513 km (256,5 km/Schüler), womit sie im Landkreis Heilbronn den 1. Platz bei der Wertung "Schulklasse - Teamergebnis relativ" belegen konnten. Glückwunsch! Durchaus ebenfalls erwähnenswert: Zwei Frauen und sieben Männer radelten in den 21 Tagen über 1.000 km! Günther Glatter (3.055 km, Phönix RSG), Tobias Glock (2.532 km, Fahrradfreunde Botenheim), Markus Rieber (1.735 km, Rock of Best Agers), Günter Thiel (1.458, EMK Botenheim), Elisabeth Thiel (1.452 km, EMK Botenheim), Reinhard Rieger (1.301 km, Offenes Team), Michael Schubert (1.155 km, Hopfenantrieb), Hanne Ott (1.076 km, zweiRAD Botenheim) und Thomas Königstein (1.010 km, Offenes Team).

Anders als in den vorangegangenen Jahren gab es dieses Mal keine Preise für die Radler/innen mit den meisten Kilometern. Stattdessen erhielt Bürgermeister Kieser von Sponsor Peter Schmid von zweiRAD Botenheim einen Scheck über 1.125,78 Euro (1 Cent pro geradelten Kilometer). Da der Klimaschutzmanager ebenfalls 1.125,78 Euro beisteuert, haben alle Teilnehmer einen Betrag von 2.251,56 Euro zusammengeradelt. Dies ergibt 36 Anlehnbügel für Fahrräder, die bereits bestellt sind und u.a. vor den Gemeindehallen in Stockheim, Haberschlacht, Neipperg, Hausen, Meimsheim und Botenheim installiert werden. Herzlichen Dank! Das war es für dieses Jahr. Allen weiterhin viel Freude am (stets unfallfreien) Radfahren, wir sehen uns spätestens nächstes Jahr.

Scheckübergabe Peter Schmid an Bürgermeister Kieser

STADTRADELN 2017 ...

Bilanz und Gewinner

Beim deutschlandweiten Wettbewerb des Klima-Bündnis sind im Jahr 2017 exakt 222.097 Radlerinnen und Radler aus 620 Kommunen 41.946.317 km (= 1.047 mal die Äquatorlänge) geradelt und haben 5.956.377 kg CO2 vermieden. Und wie hat dabei Brackenheim im Vergleich abgeschnitten? Hier ein paar, wie ich finde, recht gute Platzierungen unserer Stadt:

Gesamtkilometer:
Platz 177 von 620 (Deutschland)
Platz 60 von 326 (10.000 bis 50.000 Einwohner)
Platz 16 von 65 (Baden-Württemberg)
Platz 7 von 40 (10.000 bis 50.000 Einwohner)

Kilometer pro Einwohner (4,916 km/EW):
Platz 56 von 620 (Deutschland)
Platz 25 von 326 (10.000 bis 50.000 Einwohner)
Platz 8 von 65 (Baden-Württemberg)
Platz 3 von 40 (10.000 bis 50.000 Einwohner)

Gemeinderat (125 Parlamentarier-km)
Platz 7 von 620 (Deutschland)

Gewinner in Brackenheim
Beim STADTRADELN 2017 vom 18.06. bis 08.07. sind 336 Radlerinnen und Radler in 23 Teams 78.652 km geradelt. Alle, die dieses Jahr mitgemacht haben, sind Gewinner. Denn alle haben einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Vor allem, wenn sie statt mit dem Auto mit dem Rad gefahren sind: Für Einkäufe, den Weg zur Arbeit oder zum Besuch einer Sitzung oder einer Veranstaltung. Von Bürgermeister Rolf Kieser mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden nun am Donnerstag, den 27. Juli, die aktivsten Radlerinnen und Radler aus Brackenheim. Insgesamt wurden außerdem 17 Preise in den verschiedenen Kategorien vergeben.

Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren
1. mit 417 km: Nils Hammes (Team zagy6c1718, 12 Jahre)
2. mit 381 km: Alena Olbrich (Team zagy6c1718, 12 Jahre)
3. mit 325 km: Johannes Rieger (Team 3D-Düser Klasse 6a, Realschule Güglingen, 12 Jahre)
4. mit 315 km: Niklas Hermann (Team  zagy6c1718, 12 Jahre)
Als Preise gab es durchaus nützliche Dinge rund ums Fahrrad (Tasche, Scheinwerfer, Schmutzfänger und komplette Reifensätze).

Die weiteren Gewinner bei Frauen, Männern und Teams mit km-Leistungen und Preisen:
Frauen
1. mit 1.229 km: Elisabeth Thiel (Team EmK Botenheim - 150 €)
2. mit 832 km: Brigitte Ulrich (Team Wino.bio - Radtasche)
3. mit 820 km: Sigrid George (Team CVJM Meimsheim - Radhelm)
Männer
1. mit 3.610 km: Tobias H. Glock (Team EmK Botenheim - 150 €)
2. mit 2.012 km: Günter Glatter (Team 3D-Düser Klasse 6a, Realschule Güglingen, Radschloss)
3. mit 1.381 km: Michael Schubert (Offenes Team Brackenheim - Radhelm)
Teams - Durchschnitt pro Teammitglied (TM), mind. 5 TM pro Team
1. mit 798 km/TM: 3D-Düser Klasse 6a, Realschule Güglingen (5 TM - 250 €)
2. mit 541 km/TM: Schuhmann Rädles Gäng (5 TM - 200 €)
3. mit 503 km/TM: EmK Botenheim (18 TM - 150 €)
4. mit 450 km/TM: CVJM Meimsheim (9 TM - 100 €)
Anerkennungspreis
Für besonderes Engagement und Bildung des mit Abstand größten Teams gab es abschließend noch einen (vorher nicht ausgelobten) Anerkennungspreis für den Waldkindergaten Waldwichtel:
61 Kinder und Erwachsene radelten 5.269 km (200 €).

Bilanz
23 Teams mit 336 Radlerinnen und Radlern fuhren mit 78.652 km fast zweimal um die Welt. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass damit der Teilnehmerschnitt bei 234 km lag. Bei der ersten STADTRADELN-Teilnahme letztes Jahr lag der Schnitt bei 192 km/Teilnehmer. Allerdings wurden die 88.755 km von viel mehr Teilnehmern, nämlich von 462 Radlerinnen und Radlern in 35 Teams, geradelt.

Ganz klar: Die individuellen Leistungen sind dieses Jahr deutlich gestiegen. Das hat sich auch bei der kreisweiten Siegerehrung am 14.07. im Audiforum in Neckarsulm gezeigt. Bereits an diesem Tag wurden dort unsere Teams zagy6c1718, 3D-Düser Klasse 6a und Schuhmann Rädles Gäng als aktivste (Schul-)Teams durch Verkehrsminister Hermann und Landrat Piepenbrock ausgezeichnet.

Andererseits: Im Rahmen unserer Preisverleihung wurde immer wieder die Frage gestellt, wieso bei rund 16.000 Einwohnern doch nur 2% unserer Bevölkerung an dieser Aktion teilgenommen hat; und dieses Jahr sogar knapp 30% weniger als letztes Jahr. Ziel war eigentlich, die Teilnehmerzahl auf über 500 zu steigern und damit auch die 100.000 km-Marke zu knacken. Antworten auf diese Frage wurden ebenso wenig gefunden wie auf die Frage, warum kaum Schulen oder Betriebe und auch keine Sportvereine, Feuerwehren oder Banken Teams bilden und den Klimaschutzgedanken tatkräftig per Fahrrad unterstützen. Im Gegenteil. Der große Beitrag des Teams von WALTER Medien (51 Teilnehmer radelten letztes Jahr 6.818 km) fiel dieses Jahr leider komplett weg.

Trotz alledem: Auch im nächsten Jahr 2018 nimmt Brackenheim wieder am STADTRADELN teil. Die Hoffnung stirbt zuletzt: Vielleicht werden wir dann ja auch wieder mehr. Bis dahin, allen eine gute Zeit und unfallfreies Radeln.

Die Gewinner 2017 mit Bürgermeister Rolf Kieser und Klimaschutzmanager+Koordinator STADTRADELN Thomas Königstein

Gemeinderäte Brackenheim als bester Newcomer 2016 geehrt!

Auszeichnung und Preisverleihung STADTRADELN am 18.11.2016 in Hanau

Bekanntlich haben vom 12. Juni bis 2. Juli diesen Jahres 462 Radlerinnen und Radler aus Brackenheim beim STADTRADELN mitgemacht und sind in den drei Wochen stolze 88.755 km gefahren. Rechnerisch wurden so 12.603 kg Kohlendioxid vermieden.

Mitgeradelt sind auch 19 unserer 30 Gemeinderäte und wurden in der Gewinn-Kategorie "Fahrradaktivstes Kommunalparlament" gewertet. Zusammen sind sie 3.661,7 km gefahren, was einem Wert von 77,3 Parlamentarier-km entspricht (3.661,7 km : 30 x 19/30). Damit belegten unsere Gemeinderäte deutschlandweit Platz 10 unter allen 496 Kommunen, die insgesamt teilgenommen haben. Damit sind sie nicht ganz deutscher Meister geworden.

Allerdings -  der Veranstalter, das Klima-Bündnis, vergibt in dieser Kategorie zusätzlich einen 1. Platz an den besten Newcomer; also an eine Kommune, die zum ersten Mal beim STADTRADELN teilnimmt. Dieses Jahr radelten 155 Kommunen erstmals mit. Unsere Brackenheimer Gemeinderäte belegten unter diesen mit Abstand den 1. Platz und dürfen sich damit als "deutscher Meister" in der Kategorie "Fahrradaktivstes Kommunalparlament" bezeichnen.

Im November 2016 wurden in Hanau auf der bundesweiten Abschlussveranstaltung des Klima-Bündnis (Brackenheim ist seit Januar 2016 Mitglied) die Auszeichnungen und Gewinne überreicht. Bürgermeister Rolf Kieser sowie Helmut Kayser, Otto Schmoll und Dr. Josef Festl nahmen stellvertretend für alle Gemeinderäte die Auszeichnung als "BESTER NEWCOMER" persönlich entgegen. Sie freuten sich auch, wie der fotografierende Klimaschutzmanager, über die tollen Gewinne im Gesamtwert von rund 5.000 €; neben Helmen und Schlössern, einem Gutschein über 1.000 € für ein Fahrradparksystem erhielten sie als einzige Kommune ein Stevens-Pedelec im Wert von rund 2.600 €! Herzlichen Glückwunsch!

Bemerkenswert: Unter den insgesamt 11 in drei Gewinn-Kategorien ausgezeichneten Kommunen war Baden-Württemberg nur einmal vertreten - durch Brackenheim. Alle anderen Gewinner kamen entweder aus "Flachlandkommunen" in Norddeutschland und Bayern oder aus Großstädten wie Leipzig und Ingolstadt.

Dieser unerwartete Erfolg ist ein weiterer Ansporn, im Jahr 2017 erneut beim STADTRADELN teilzunehmen.

Das "Null-Emissions-Fahrzeug" Fahrrad

Das Fahrrad leistet als "Null-Emissions-Fahrzeug" nicht nur einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer lebenswerteren Stadt. Radfahren ist auch leise und gesund, macht Spaß und ist im Vergleich mit dem Auto ein sehr flexibles Verkehrsmittel (u.a. viele Abkürzungen möglich, kein Parkplatzproblem, keine Parkkosten) - ein Beitrag zur nachhaltigen Mobilität. Ziel des Projekts STADTRADELN ist es, diese Vorteile des Radfahrens in alle Köpfe zu bringen.

STADTRADELN 2016 ...

STADTRADELN-Logo des Stadtbetriebs Castrop-Rauxel
STADTRADELN-Logo des Stadtbetriebs Castrop-Rauxel

Radfahren ist also gesund und gut für’s Klima! Deshalb gibt es seit 2008 die Kampagne STADTRADELN unter Federführung des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit über 1.700 Mitgliedern in 25 Ländern Europas.

Das STADTRADELN wird deutschlandweit von allen teilnehmenden Kommunen an 21 zusammenhängenden Tagen - frei wählbar im Zeitraum 1. Mai bis 30. September - durchgeführt. Es fördert den Radverkehr in der Kommune und reduziert durch den Umstieg vom Auto auf das Rad die Treibhausgasemissionen: Je geradeltem Kilometer werden 142 g CO2 gespart.

An der Kampagne 2016 nahmen 496 Kommunen mit 177.033 aktiven Radlern und 3.537 Parlamentariern teil, die 32.738.930 Kilometer (817-fache Länge des Äquators) gefahren sind und haben 4.648.928 kg CO2 vermieden.

... vom 12. Juni 2016 bis 02. Juli 2016

... hat Brackenheim erstmals am STADTRADELN als Newcomer teilgenommen - mit Erfolg!

In diesen drei Wochen waren alle Teilnehmer/innen (TN) am STADTRADELN aufgerufen, möglichst viele Wege mit dem "Klimahelden" Fahrrad zu machen und damit u.a. das Auto 21 Tage lang so oft wie möglich stehen zu lassen. 462 große und kleine Radler/innen traten für den Klimaschutz in die Pedale und legten in 35 Teams fantastische 88.755 km zurück, was der 2,21-fachen Länge des Äquators entspricht. Im Vergleich zur Autofahrt wurden auf diese Weise 12.603 kg CO2 (Kohlendioxid) vermieden.

Mitmachen konnte jede Person, die in Brackenheim arbeitet, wohnt, zur Schule geht oder einem Verein innerhalb der Stadt angehört. Das Team "Offenes Team Brackenheim" mit 61 TN erradelte 13.321 km, gefolgt von "zweiRAD Botenheim" mit 26 TN und 11.366 km sowie dem "WALTER Medien Radel Team" mit 51 TN und 6.818 km. Die Teilnahme dieses Unternehmens ist ebenso besonders hervorzuheben wie das fleißige Mitradeln des Waldkindergarten Waldwichtel aus Stockheim mit 46 TN und 3.980 km. Aber auch die weiteren 31 Teams haben mit teilweise mehreren tausend Kilometern zu dem hervorragenden Gesamtergebnis beigetragen. Herzlichen Dank allen Teilnehmern/innen!!

In einer kleinen Feierstunde auf dem Marktplatz vor dem Rathaus wurden am 25.07.2016 die beste Schulklasse, die besten Teams und die erfolgreichsten Radfahrer/innen ausgezeichnet. Nach einer kurzen Ansprache von Bürgermeister Kieser vor rund 70 Teilnehmer/innen wurden zunächst die Gewinner des Landkreises Heilbronn durch den STADTRADELN-Koordinator Herrn Gros vom Landratsamt geehrt.

Abschlusstreffen und Preisverleihung am 25.07.2016 vor dem Rathaus Brackenheim

Gewinner des Landkreises Heilbronn aus Brackenheim

Bestes Schülerteam im Landkreis Heilbronn "sqiudoodl 5 c" des Zabergäu-Gymnasiums
  • Sonderkategorie Beste Schulklasse im Landkreis:
    Team "Squidoodl 5c" vom Zabergäu-Gymnasium mit 18 Schülern und 2.169 km.
    Gewinne: 100 € für die Klassenkasse + klimaneutrales Kochbuch + Sicherheitswesten und Reflektorbänder für alle Schüler
  • Kategorie Aktivste/r Radfahrer/in mit den meisten Kilometern im Landkreis:
    Frauen - Elisabeth Thiel mit 1.060 km vom Team EmK Botenheim.
    Männer - Tobias H. Glock mit 3.560 km vom Team zweiRAD Botenheim
    Gewinne jeweils: 100 € Fahrradladengutschein + Fahrradtasche + klimaneutrales Kochbuch + Sicherheitsweste + Reflektorbänder

Gewinner der Stadt Brackenheim

Alle Gewinner des STADTRADELN 2016 mit Bürgermeister Rolf Kieser (links): U.a. Reinhard Rieger (2.v.l.), Team rs-racing (4. u. 3.v.r.), Elisabeth Thiel und Günter Thiel (ganz rechts)

Anschließend überreichte Bürgermeister Rolf Kieser die Urkunden und Gewinne an die Sieger der Stadt Brackenheim.

  • Kategorie Bestes Team mit den meisten km je Teilnehmer (TN):
    Team "rs-racing" mit 3 TN und 556 km/TN. Gewinn: 200 € in bar.
  • Kategorie Aktivste/r Radfahrer/in mit den meisten Kilometern:
    Platz 1 - Tobias H. Glock mit 3.560 km (Team zweiRAD Botenheim)
    Gewinn: 150 € Gutschein eines Fahrradgeschäftes
    Platz 2 - Reinhard Rieger mit 1.149 km (Offenes Team Brackenheim)
    Gewinn: 100 € Gutschein eines Fahrradgeschäftes
    Platz 3 - Günter Thiel mit 1.133 km (EmK Botenheim)
    Gewinn: 50 € Gutschein eines Fahrradgeschäftes