Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Freizeit/Schule

Im Detail

In diesem Abschnitt informieren wir Sie über die Gruppe Freizeit und Schule. Wie können sich die Asylbewerber in ihrer Freizeit sinnvoll beschäftigen? Wer kann bei der richtigen Auswahl der Schule von Flüchtlingskindern unterstützen?

Kontakt:
Die Gruppe des Arbeitskreises zum Thema Freizeit und Schule wird angeleitet von Karen Blümel (Mail: bluemel2(@)hotmail.de) und Dieter Labitzke (Mail: d.labitzke(@)t-online.de)

Vereinsangebote:
Zunächst hat die Gruppe eine Liste mit den Vereinsangeboten in Brackenheim auf Englisch erstellt. Diese Liste wurde in den Unterkünften in Botenheim, Brackenheim und Dürrenzimmern an die Asylbewerber und die Sozialarbeiterin verteilt und ausgehängt.

Nun können sich die Flüchtlinge bei Interesse an einem Angebot in die Liste eintragen. Die Gruppe „Freizeit/Schule“ nimmt dann Kontakt zum jeweiligen Verein auf und organisiert den Erstkontakt. Die Gruppe organisiert zu Beginn auch evtl. Fahrgelegenheiten. Nachdem der Kontakt entstanden ist und die Flüchtlinge eine Beziehung zum Verein aufgebaut haben, sollte der Asylbewerber alleine bzw. mit Unterstützung des Vereins die Angebote wahrnehmen.

Die Gruppe wird bei Bedarf auf die jeweiligen Vereine zukommen.

Viele Asylbewerber haben in ihrer Heimat Sport gemacht oder selbst Gruppen geleitet und freuen sich über eine Beschäftigung.

Gut zu wissen:

Vereine:
Kinder bis 18 Jahre erhalten die Kosten für eine Mitgliedschaft in Vereinen durch das Programm „Bildung und Teilhabe: Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben“ erstattet. Das Formblatt für den Antrag gibt es bei der Sozialarbeiterin in den Unterkünften. 

Schule:
Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es eine Clearingstelle für neu zugewanderte SchülerInnen im Stadt- und Landkreis Heilbronn, zur Verbesserung des Integrationsprozesses in das Schulsystem. Die Aufgabe der Clearingstelle ist die Unterstützung zur Eingliederung schulpflichtiger Kinder und Jugendlicher ohne Sprachkenntnisse. Dabei geht es hauptsächlich um eine Optimierung und Unterbringung in die geeignete Schulform mit Sprachförderung.

Kontakt:

Diakonisches Werk Heilbronn
Jugendmigrationsdienst
Schellengasse 7–9
74072 Heilbronn
Tel. 07131 9644 – 800
E-Mail: jmd(@)diakonie-heilbronn.de