Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Sprache/Übersetzer

In diesem Abschnitt informieren wir Sie über die Gruppe Sprache/Dolmetscher. Wo können die Asylbewerber die deutsche Sprache lernen? Wer unterstützt die Asylbewerber bei Behördengängen oder Arztbesuchen, wenn sie die Sprache noch nicht kennen?

Die Sprache ist der Schlüssel zu einer gelingenden Integration. Aus diesem Grund hat sich die Gruppe „Sprache/Dolmetscher“ mit diesem Thema beschäftigt.

 

Kontakt:

Die Gruppe des Arbeitskreises zum Thema Sprache/Dolmetscher wird angeleitet von Dr. Elena Scheffler (Mail:preusser.dea@kabelbw.de).

 

Sprachkurse:

Ab Donnerstag, 26. März 2015, startet der Deutschkurs für alle Asylbewerber in Brackenheim, Botenheim und Dürrenzimmern. Jeweils von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr werden den Flüchtlingen Grundlagen der deutschen Sprache vermittelt. Das Angebot ist kostenlos. Für Lernmaterialien muss jedoch von den Asylbewerbern ein kleiner Geldbetrag investiert werden. Die Kurse finden wöchentlich im Konrad-Sam-Gemeindehaus statt.

Kennen Sie Asylbewerber, für die der Sprachkurs genau das Richtige wäre, dann zeigen Sie ihm doch, wo sich das Konrad-Sam-Gemeindehaus befindet.

Der Deutschkurs wird anhand des Kursbuches „Schritte Plus 1“ durchgeführt. Die Teilnehmer erhalten das Lernmaterial im Kurs.

 

Dolmetscher:

Zu Beginn der Ankunft eines jeden Asylbewerbers sind häufig zahlreiche Behördengänge notwendig. Es kommt auch nicht selten vor, dass ein Arzt aufgesucht werden muss. Wenn Flüchtlingskinder in den Kindergarten oder in die Schule kommen, sind zunächst viele Informationen an die Eltern zu überbringen. Doch ohne deutsche oder englische Sprachkenntnisse gelingt dies häufig nur sehr schwer. Aus diesem Grund werden Dolmetscher gesucht, die sich für einzelne Übersetzungstätigkeiten zur Verfügung stellen oder zu Gesprächen begleiten können. Kennen Sie in Ihrem Verwandten- oder Bekanntenkreis Personen, die arabisch, kurdisch oder persisch sprechen oder sprechen Sie die Sprachen vielleicht sogar selbst, dann nehmen Sie gerne mit oben genannter Person Kontakt auf oder melden sich bei der Stadtverwaltung Brackenheim. Wir vermitteln dann den Kontakt.

 

Gut zu wissen:

·         Für jeden Asylbewerber werden 91 € vom Landkreis für einen Grundlagensprachkurs zur Verfügung gestellt. Dieser dient als Unterstüzung der Asylbewerberinnen und Asylbewerber während der Zeit vom Eintritt in das neue Land bis zur Entscheidung über ihren Asylantrag. Im Moment arbeitet das Landratsamt zusätzlich an einem Aufbausprachkurs.

·         Um ein kontinuierliches Angebot eines Sprachkurses zu ermöglichen, ist die Unterstützung durch Ehrenamtliche notwendig. Deshalb gibt es ergänzend in vielen Gemeinden einmal wöchentlich einen Sprachkurs. Jetzt auch in Brackenheim.

·         Einen Anspruch auf einen Integrationskurs gibt es während des Asylverfahrens für die Asylbewerber nicht. Erst ab Beendigung des Verfahrens und Anerkennung des Asylrechts, können und müssen die Asylbewerber einen Integrationskurs besuchen.