Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Haberschlacht

Der Stadtteil Haberschlacht

Wappen Haberschlacht

Der für seinen Rotwein bekannte Weinort wurde 1229 erstmals erwähnt. Sehenswert ist das alte 1837/38 im Stil des Klassizismus errichtete Keltergebäude in der Ortsmitte, in dem Kelter, Schul- und Rathaus und die Wohnungen des Schulmeisters und des Lehrgehilfen untergebracht waren. Und die evangelische Pfarrkirche St. Jakob anstelle eines mittelalterlichen Vorgängerbaus 1791 erbaut - unter Verwendung des kreuzrippengewölbten Turmchores, der unten früh-, oben spätgotisch ist. Im Inneren sind insbesondere die Renaissancekanzel und ein romanischer Taufstein sehenswert. Heute ist die Kelter ein modernes Bürgerhaus und Treffpunkt für jung und alt; auch die örtliche Verwaltungsstelle ist dort eingerichtet. Haberschlacht hat sich am 29.2.1972 der Stadt Brackenheim angeschlossen. 

Zur Homepage

Haberschlacht
Haberschlacht
Haberschlachter Rundwanderweg
Haberschlachter Rundwanderweg

Stadtplan

Zur Orientierung hilft der umfangreiche Stadtplan von Brackenheim weiter.
Zur Rubrik "Anfahrt & Stadtplan"