Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Amtsblatt

ID: 53767

„Eine Stadt singt“ im Bürgerzentrum Brackenheim

Kalenderwoche: 13

Für alle Freunde des Chorgesangs gibt es in diesem Jahr wieder einen ganz besonderen Leckerbissen im Brackenheimer Bürgerzentrum zu erleben. Die Chöre des Brackenheimer Stadtgebiets geben sich im Rahmen der Gemeinschaftsveranstaltung „Eine Stadt singt“ am Sonntag, den 31. März 2019, um 18.00 Uhr, im Brackenheimer Bürgerzentrum, wieder die Ehre. Und die Vielfalt des Chorlebens in der Heuss-Stadt ist wahrlich riesig. Junge Chöre mit modernem Liedgut werden ebenso wie traditionelle Chöre mit bekannten Klassikern auf der Bühne vertreten sein. Auch Kinder- und Jugendchöre bereichern die Veranstaltung. Mit dem TuG Neipperg ist außerdem ein reiner Männerchor im Bürgerzentrum zu hören. Für die Bewirtung in der Pause zeichnet sich „taktlos-der Chor“ vom Liederkranz Brackenheim verantwortlich. Die Moderation des Abends übernimmt Christiana Berken-Mersmann.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung fließt an einen guten Zweck. So haben sich die Chöre auch in diesem Jahr dazu entschieden, kostenlos aufzutreten und den Erlös dem Chornachwuchs in der Gesamtstadt für verschiedene Projekte zur Verfügung zu stellen.

Karten sind zum Preis von sechs Euro im Bürgerbüro des Brackenheimer Rathauses (Tel. 07135-105-0) und bei der Volksbank im Unterland, Geschäftsstelle Brackenheim, sowie am Veranstaltungstag an der Abendkasse erhältlich. Eine Begleitpersone von Sängerinnen und Sängern der Nachwuchschöre erhalten ausschließlich an der Abendkasse eine Eintrittskarte zum Sonderpreis von drei Euro.

Folgende Chöre sind dabei: Kinderkantorei Brackenheim, Kinder- und Jugendchor Brackenheim und Umgebung, Little Voices Hausen, Haste Töne Meimsheim, Arcobaleno Dürrenzimmern, Chorisma Stockheim, taktlos – der Chor und der Männerchor des TuG Neipperg.

Freuen Sie sich gemeinsam mit den Veranstaltern auf einen bunten Abend, an dem die Chöre der Gesamtstadt Brackenheim ihre gesamte Bandbreite und Qualität einmal mehr unter Beweis stellen werden!

verfasst von Heinrich, Steffen (18.03.2019)