Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.

Heuchelberger Warte

Ganz andere Oberflächen als die rundlichen Stubensandsteinhöhen des Strombergs weist der durch das Zabergäu von diesem getrennte Heuchelberg auf. Gesteinsbedingt - der Schilfsandstein zeigt andere Verwitterungserscheinungen und Erosionsformen - ähnelt die Decke des Heuchelbergs einem Plateau mit wesentlich schärfer ausgebildeten Hangkanten. So ist das Landschaftsbild des Heuchelbergs einheitlicher als das des Strombergs. Kann man in der Gegend von Sternenfels und Leonbronn noch kaum von einem Höhenzug sprechen, da die Gegend hier eher einer von mehreren Bächen angesägten flächigen Tafel ähnelt, so bildet sich gegen Osten sehr schnell ein Plateau mit Höhen um 300 m NN aus, das sich gegen Osten hin allmählich zuspitzt und an dem markanten und weithin sichtbaren Aussichtsturm der Heuchelberger Warte endet.Gegen Norden, dem Leintal zu, wird dieses Plateau in einzelne Höhenrücken zerlappt entlang der Südseite, und zwar durchgehend von Zaberfeld bis nach Großgartach, prägen ausgedehnte Weinhänge das Landschaftsbild. Die am Fuß der deutlichen, etwa 50 m hohen Geländestufe liegenden Orte Stockheim, Haberschlacht, Neipperg, Dürrenzimmern und Nordhausen sind Weinkennern zweifellos vom Namen her bekannt. Einzelne Bergsporne treten vom eigentlichen Heuchelberg in das Zabergäu hervor und sind teilweise, wie der Heidelberg bei Neipperg, durch kleine Täler vom durchgehenden Höhenzug schon ganz abgelöst. Charakteristischer Wesenszug der Heuchelberglandschaft ist es, dass die Landschaftsformen sehr kleingliedrig sind und die Höhen gegen das Zabergäu undeutlich in einzelne Gipskeuper-Höhenrücken zerfließen. Auch hier haben großflächige Rebflurbereinigungen in den vergangenen 20 Jahren diese Kleingliedrigkeit nachhaltig beeinträchtigt, dennoch gehört diese Gegend immer noch zu den vielgestaltigsten Landschafen des Unterlandes.

Nähere Information

Für nähere Information über die Region Kraichgau/Stromberg besuchen Sie die Homepage www.kraichgau-stromberg.com.