Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Sehenswertes

Größte Weinbaugemeinde Württembergs

Brackenheim liegt etwa 40 km nördlich von Stuttgart und 15 km südwestlich von Heilbronn mitten im rebenreichen Zabergäu, einer rebenreichen Region zwischen Stromberg (rund 400 m über NN) und Heuchelberg (rund 300 m über NN). Die Stadt hat 8 Stadtteile mit rund 14 000 Einwohnern und ist mit 841 ha Rebfläche die größte Weinbaugemeinde Württembergs. Die Geburtsstadt des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss zeigt dem Besucher im historischen Stadtkern und den Stadtteilen zahlreiche sehenswerte Bauten und freut sich auf die Bewirtung ihrer Besucher.

Brackenheim

  • Renaissance-Schloss von 1556 (ehemaliger Witwensitz der württembergischen Herzöge) 
  • frühgotische Stadtkirche St. Jakobus
  • Rokoko-Rathaus von 1780
  • spätromanische Basilika St.-Johannis (im Friedhof)
  • romantische Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern
  • Theodor Heuss Museum (Obertorstraße)
  • Weininfothek 
  • Natur- und Weinlehrpfad im Zweifelberg

Botenheim

  • spätgotische Marienkirche von 1350
  • Gülthaus von 1605, einst Zehntscheuer des deutschen Ordens (Gülthausstraße)
  • Heimatmuseum im ehemaligen Rathaus (Gülthausstraße), Besichtigungen nach Vereinbarung, Fon: 0049 7135 7606, Christa Brückner, Vorsitzende des Heimatvereins
  • Naturschutzgebiet "Zaberauen" (im Anschluss an den Schleicherweg)

Dürrenzimmern

  • Maria-Magdalena-Kirche aus dem 12. Jahrhundert (1948 als 1. Kirche Württembergs wiederaufgebaut) 
  • ehemaliges Rathaus von 1731 (Mönchsbergstraße)
  • Waldschenke "Hörnle"
  • Gemeindehalle (Kirchplatz)

Haberschlacht

  • Jakobuskirche mit frühgotischem Turm
  • alte Kelter, renoviert (Fuchsbergstraße)
  • Naturschutzgebiet "Haberschlachter Tal"

Hausen

  • Kirche St. Georg mit romanischem Chorturm und ältestem
  • Ritterstandbild Württembergs (um 1290)
  • Jupiter-Gigantensäule (Abguss) aus dem 2. / 3. Jahrhundert (bei den Sportanlagen)

Meimsheim

  • ehem. germanischer Gerichtsort
  • spätgotische Martinskirche 
  • Ochsenbrunnen im Renaissancestil (Bahnhofstraße)

Neipperg

  • spätgotische Katharinenkirche
  • Staufische Doppelburg mit 2 Bergfriede
  • ehemaliges Rathaus (Leintalstraße)

Stockheim

  • St.-Ulrich-Kirche mit gotischem Hochaltal
  • Schloss Stocksberg aus dem 16. Jahrhundert
  • Rathaus erbaut 1604 als Amtshaus für den Deutschorden
  • ehemaliges Zehenthaus (Seestraße)