Stadt Brackenheim

Seitenbereiche

Diskussionsforum

Forum: ""

Thema: Trinkwasser Enthärtungsanlage
Einträge: 6
Zugriffe: 4619
Letzter Beitrag: 02.12.2014 um 11:28 Uhr

02.12.2014 um 11:28 Uhr

Geschrieben von Peter LUBOeinski - (lubo@liste21.de)

Infos aus dem Amtsblatt 47/2014 , Seite 13:


Ende Oktober fand die alljährliche chemische Untersuchung des
Trinkwassers durch das Institut Fresenius statt. Alle Analyseergebnisse
gemäß Trinkwasserverordnung lagen deutlich unter den vorgegebenen
Grenzwerten und spiegeln die sehr gute Trinkwasserqualität
in Brackenheim wider. Die ermittelte Härte im
Versorgungsgebiet Muckenloch wurde nach der Inbetriebnahme der
zentralen Enthärtungsanlage von ~22 °dH auf unter 9 °dH vermindert
Härtebereich gemäß WRMG (Waschmittelverordnung) vom
01.02.2007

• Für Brackenheim, Dürrenzimmern, Meimsheim, Botenheim und
Hausen: mittel (8,8 °dH)
• Für Stockheim, Haberschlacht, Neipperg: mittel (9 °dH)


Alle Analyseergebnisse können im Rathaus (Stadtbauamt, Zimmer
108) eingesehen werden oder im Internet unter www.
brackenheim.de/Leben & Bürger/Ver- & Entsorgung/Wasser & Kläranlagen
abgerufen werden.
Für Rückfragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an Herrn Dürr
vom Stadtbauamt, Tel. 07135/105-153.

==========================================
Leider fehlen mir nun die Infos, was das im Einzelnen für positive Auswirkungen
haben kann wie z.Bsp. Einsatz von weniger Waschmittel usw.
Nachfolgend ein passender Link - schön wäre wenn hier noch weitere Informationsquellen angegeben würden.

http://www.waschkampagne.de/haertegrad-dosierung/ersparnis-umweltvorteil/

[Antwort schreiben] [Zitatantwort schreiben]

17.10.2014 um 09:38 Uhr

Geschrieben von Martin \"emm\" Ernst - (emm-ernst[at]t-online[dot]de)

Bisher konnte ich noch keine Verbesserung beim Verkalken von Kaffeemaschine, Eierkocher usw. feststellen. War schon wieder mal die BM Aussage "...Bürger wird trotz Erhöhung der Wasserpreise durch Einsparungen sogar entlastet.." eher Wunschdenken aus dem Bereich der Fabel ?

Baldige verlässliche Information über den Härtegrad ist unerlässlich!

[Antwort schreiben] [Zitatantwort schreiben]

15.10.2014 um 14:51 Uhr

Geschrieben von peter LUBOeinski - (lubo-at-liste21.de)

"..und wie ist jetzt der Härtegrad des Wassers? "

Die Frage hat sich der ein oder andere in der Zwischenzeit vielleicht schon gestellt, denn danach richtet sich ja z.Bsp. der Einsatz der Zusatzmittel beim Wäschewaschen usw.
Genaue Untersuchungen werden aktuell durchgeführt, aber das Wasser wird auf alle Fälle im
mittleren Härtebereich ( vgl. Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserhärte) liegen.

Damit kann i.o.g. Fall zwar nicht ganz auf den Zusatz verzichtet werden, aber zumindest muss wesentlich weniger an Enthärter verwendet werden.
Und das entlastet unsere Umwelt..und Ihren Geldbeutel :-)

[Antwort schreiben] [Zitatantwort schreiben]

12.09.2014 um 09:37 Uhr

Geschrieben von peter LUBOeinski - (lubo-at-liste21.de)

Die Anlage wird am 26.9.2014 offiziell in Betrieb genommen / eingeweiht.
Für die Bevölkerung ist dann am 27. + 28. 9. die Anlage zur Besichtigung offen.

Grüsse + Schönes WE
peter luboeinski

[Antwort schreiben] [Zitatantwort schreiben]

09.09.2014 um 18:57 Uhr

Geschrieben von Martin \"emm\" Ernst - (emm-ernst[at]t-online[dot]de)

Das würde mich auch interessieren. Ein bisschen mehr und v.a. schnellere Information über Fortschritte (und auch Rückschläge, bzw. Probleme) bei größeren Projekten würde der Stadtverwaltung gut zu Gesicht stehen. Beim Rathaus Neubau hat's doch prima funktioniert.

[Antwort schreiben] [Zitatantwort schreiben]

08.09.2014 um 16:09 Uhr

Geschrieben von Boris Hatzesberger - (badboris@freenet.de)

Hallo,

nachdem ja der Probelauf der Anlage sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist, wollte
ich gerne Wissen wie der aktuelle Stand ist. Wann bzw. ist schon ein neuer Probelauf
gemacht worden ? Wann kann die Anlage in Betrieb gehen ?

Weiß hier jemand was dazu ?

Grüße
Boris Hatzesberger

[Antwort schreiben] [Zitatantwort schreiben]