Seite drucken
Stadt Brackenheim

Angebote für Senioren

Wir leben in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Manche nehmen den demographischen Wandel als Bedrohung wahr. Dabei ist doch das genaue Gegenteil der Fall. Es ist doch toll, dass die Gesellschaft, die eigenen Familienmitglieder und natürlich auch man selbst die Chance auf ein langes und hoffentlich auch gesundes Leben hat.

Und man sollte nicht vergessen: Die heutigen Seniorinnen und Senioren haben einen großen Anteil daran, dass es uns heute so gut geht. Im Unterschied zur jüngeren Generation haben sie auch schlimme Zeiten miterlebt und am eigenen Leibe erfahren müssen, dass Frieden, Wohlstand und Sicherheit nicht selbstverständlich sind. Sie haben die Kriegsjahre, den Wiederaufbau, das Wirtschaftswunder, den Kalten Krieg mitgemacht. Viele von ihnen haben dennoch eine Familie gegründet, haben Kinder großgezogen, ihnen eine Ausbildung ermöglicht oder ein Studium finanziert und dafür viele Opfer gebracht. Viele haben in Vereinen, in den Kirchen, manche im Gemeinderat, ehrenamtlich für ihre Mitmenschen gearbeitet.

Aus all diesen Gründen gilt es auch für Brackenheim, sich auf die Bedürfnisse dieser wachsenden Bevölkerungsgruppe einzustellen. Seit mehr als drei Jahrzehnten lädt die Stadt daher alle Seniorinnen und Senioren zum städtischen Seniorennachmittag ins Bürgerzentrum ein – übrigens die wohl bestbesuchte Veranstaltung im gesamten Jahr. Alle paar Jahre geht es außerdem gemeinsam mit dem Bürgermeister auf eine große Stadtrundfahrt durch alle Stadtteile. Hier gibt es aktuelle Entwicklungen aus erster Hand persönlich vom Schultes zu erfahren.

Der Sonntagstreff 60+ trifft sich etwa einmal im Monat im Otto-Wendel-Saal des Bürgerzentrums. Neben Kaffee und Kuchen organisiert das ehrenamtliche Organisations- und Lenkungsteam von Elisabeth Knörle und Christine Hafner auch stets ein interessantes Programm – von informativen Vorträgen über musikalische Darbietungen bis hin zu lustigen Einlagen ist sicherlich für jeden etwas dabei. Natürlich gibt es auch von Vereinen, Kirchengemeinden und weiteren Gruppierungen zahlreiche speziell auf Senioren zugeschnittene sportliche oder gesellige Angebote. Im Amtsblatt der Stadt Brackenheim erscheint jede Woche eine aktuelle Übersicht.

Falls im höheren Alter Gesundheit und Mobilität nachlassen, stehen mit dem „Amalienhof“ und dem „Gartenhof“ zwei Einrichtungen für betreutes Seniorenwohnen zur Verfügung (Die Kontaktdaten finden Sie unter „Gesundheitswesen“). Dort erhält jeder in seiner eigenen Wohnung genau die Betreuung, die er in seiner jeweiligen Lebenssituation benötigt. Ein Mindestmaß an hauswirtschaftlichen, pflegerischen und persönlichen Betreuungsleistungen wird gewährleistet, zusätzlich dazu werden Wahlleistungen je nach Bedarf angeboten. Eine dritte Anlage befindet sich derzeit auf dem ehemaligen Veile-Areal am Brackenheimer Ortsausgang in Richtung Dürrenzimmern im Bau. Das Alten- und Pflegeheim „Haus Zabergäu“ bietet zudem rund 115 Betten. Dank eines Fördervereins finden dort ein ansprechendes Kulturprogramm, regelmäßige Besuche durch Besuchspaten sowie ein größerer jährlicher Ausflug statt.

http://www.brackenheim.de//leben-wohnen/senioren